Aktuell

Julius Bismarck, Benjamin Maus, Richard Wilhelmer, Public Face, 2018, Foto: Carsten Dammann
Seit Herbst 2018
Public Face Julius von Bismarck, Benjamin Maus, Richard Wilhelmer

Als erstes Projekt wurde im November 2018 die Skulptur Public Face der Künstler Julius von Bismarck, Benjamin Maus und Richard Wilhelmer auf der Kibbelstegbrücke errichtet. Das sieben Meter hohe Smiley aus Stahl und Neonröhren spiegelt die kollektive Gefühlslage der Menschen im Stadtteil wider und kann lächeln, traurig, zornig oder überrascht blicken. Auf der ältesten Brückenverbindung zwischen Stadtzentrum, Speicherstadt und HafenCity ist die Figur für Fußgängerinnen, von der U-Bahn und vom Auto aus besonders in den Abend- und Nachtstunden weithin sichtbar.

MEHR
Datum Seit Herbst 2018
Standort Kibbelstegbrücke,
20457 Hamburg
Karte anschauen
Instagram

Demnächst

Gerrit Frohne-Brinkmann, Dirty Parrots, 2018. Courtesy Galerie Noah Klink, the artist. Foto: Volker Renner
Frühjahr 2020
Backdrops Gerrit Frohne-Brinkmann

Gerrit Frohne-Brinkmanns Werke stehen im Spannungsverhältnis von menschengemachter Gegenwart und Rückbezügen auf eine verklärte, weit zurückliegende Urzeit. Seine neu konzipierte Werkserie Backdrops interpretiert die maritime Identität Hamburgs neu: mithilfe von Paintbrush-Spezialisten visualisiert er auf mehreren metallischen Stellwandelementen
prähistorische Unterwasserlandschaften. Installiert in einer Tiefgarage – also „unter normal null“ –, könnte das hier dargestellte Szenario auch eine Wirklichkeit nach dem Verschwinden des Menschen darstellen.

MEHR
Datum Frühjahr 2020
Instagram
Sommer 2020
Das Traumschiff (Arbeitstitel) Sebastian Quack

Gemeinsam mit einem Team aus Hamburger Künstlerinnen beschäftigt sich Sebastian Quack mit der emotionalen Nähe zu historischen oder fiktiven Stoffen aus der Seefahrt, um die darin verhandelten existenziellen Konflikte in die Gegenwart zu übertragen und auf den gegenwärtigen Alltag zu beziehen.

MEHR
Entwurf: Ina Hollmann
Datum Sommer 2020
Instagram

Kate Cooper beschäftigt sich mit dem urbanen Selbstbild Hamburgs. Das Standarddesign internationaler Vermarktungsstrategien dient ihr dabei als Vehikel, mit dem sie die geschliffenen Oberflächen des Ortes um die Unzulänglichkeiten des Faktors „Mensch“ erweitert.

MEHR
Datum Herbst 2020
Instagram

Eine gute Stadt entsteht durch gute Planung. Aber lebendig wird sie durch unvorhergese­hene Nutzungen.

WEITERE INFORMATIONEN
Culture Map
Eine wachsende Landkarte mit Projekten von IMAGINE THE CITY
x
Wir Sind Viele - Jede*r Einzelne Von Uns!
x

Archiv

1 2
11. Juli 2018 - 29. August 2018 Bordkiosk Surprise

Sechs künstlerische Interventionen auf dem Achterdeck der Seute Deern Care-Pakete und Hafen-Tattoos, Musik, Flaggen und Cocktails, Whatsapp-Theater und Hausmeisterservice: ...

MEHR
4. Juli 2019 - 4. Juli 2019 Hafenlesung goes Seute Deernfoundintranslation

Hamburgs Aura eines weltbekannten Hafens und Ort des Zusammentreffens unterschiedlicher Kulturen lassen wir am 4. Juli auf der Seute Deern Blüten treiben. Das Kollektiv foundintranslation...

MEHR